Seniorenresidenz Weserbogen Pflegeheim


Seniorenresidenz Weserbogen in Bremen-Habenhausen

Seniorenresidenz Weserbogen

Habenhauser Dorfstr. 70

28279 Bremen-Habenhausen

Tel. 0421-69646-0

Internet: www.convivo-gruppe.de/wohnen/einrichtung/seniorenresidenz-weserbogen/

 

Öffnungszeiten des öffentlichen Cafés & Bistros:

täglich von von 7.30 bis 9.00 Uhr und von 11.30 bis 17.30 Uhr


Seniorenresidenz Weserbogen in Bremen-Habenhausen - Pflegeheim
Seniorenresidenz Weserbogen in Bremen-Habenhausen - Pflegeheim
Pflegeeinrichtung und Pflegeappartments in Habenhausen
Pflegeeinrichtung und Pflegeappartments in Habenhausen


Seniorenresidenz Weserbogen: Angebot und Service

Über die Pflegeeinrichtung:

Die Pflegeeinrichtung bietet 47 Plätze. Begleitet wird der Alltag von Menschen mit dem Ziel, ihnen ein sicheres und vertrautes Zuhause zu bieten. Dabei erstreckt sich ein umfangreiches Pflege- und Betreuungsangebot von leichter Pflege bis hin zur Versorgung von schwerst pflegebedürftigen Bewohnern.

 

Es gibt zwei Wohnbereiche, die sich auf zwei Ebenen verteilen. Die Zimmer sind überwiegend Einzelzimmer. Zu jedem Wohnbereich gehört ein gemütlicher und schön gestalteter Gemeinschaftsraum, in dem Aktivitäten, Begegnungen oder auch das gemeinsame Essen stattfinden.

 

Dekorativ gestaltete Sommerterrassen sowie das öffentliche Cafe & Bistro Wesergarten laden die Bewohner und Gäste zum Verweilen ein.

  • 47 stationäre Plätze (43 Einzel- und 2 Doppelzimmer mit eigenem Bad)

  • dekorativ gestaltete Sommerterrassen

  • eigenes Küchenteam kocht täglich frisch

  • Friseur und Fußpflege im Haus

  • Wohnen mit Pflege

  • Öffentliches Café & Bistro für Bewohner, Angehörige und Gäste 

Zimmer und Wohnraumgestaltung:

Eine moderne Architektur, eine sehr großzügige Raumplanung sowie die warme und abwechlungsreiche Farbgestaltung bieten einen schönen Platz für ein neues Zuhause. Helle und freundliche Zimmer warten darauf, von den neuen Bewohnern und ihren Familienangehörigen eingerichtet zu werden. Zur seniorengerechten Grundausstattung gehören ein Pflegebett, ein Tisch, ein Stuhl sowie ein Kleiderschrank. Darüber hinaus können Bewohner der Seniorenresidenz Weserbogen in Bremen-Habenhausen eigene, lieb gewonnene Möbel, Bilder und Dekorationsgegenstände mitbringen. Ein eigenes Bad mit Dusche und WC ist in der Einrichtung selbstverständlich. Alle Zimmer (43 Einzel- und 2 Doppelzimmer mit eigenem Bad) verfügen außerdem über einen eigenen Fernsehanschluss und Telefonanschluss sowie über einen Schwesternruf, mit der sofortige Hilfe angefordert werden kann.

 

Lage & Umgebung in Bremen-Habenhausen:

Auf einem wunderschönen Grundstück im Bremer Ortsteil Habenhausen liegt die Seniorenresidenz Weserbogen. Habenhausen gilt durch seine ausgeprägten Grünviertel als eine bevorzugte Wohnadresse Bremens. Kontinuierlich steigende Einwohnerzahlen bestätigen diese Beliebtheit. Unmittelbar am Deich zwischen dem Werdersee und der Weser bietet die Seniorenresidenz ein breit gefächertes Angebot für ein versorgtes und gleichzeitig selbständiges Leben und Wohnen im Alter.

 

Servicewohnen für Menschen, die Unterstützung benötigen:

Das Servicewohnen ist eine optimales Wohn- und Lebensangebot für Menschen, die aufgrund von steigendem Unterstützungsbedarf nicht mehr zu Hause wohnen können oder wollen - und die sich eigene vier Wände mit pflegerischer Unterstützung und allen Annehmlichkeiten wünschen.

 

Alle Wohneinheiten sind für Menschen mit Handicap gedacht (auch für Paare, bei denen mindestens einer der Lebenspartner ein Handicap hat). Das Konzept umfasst Leistungen wie zum Beispiel die Verpflegung, die Reinigung von Wohnraum und Wäsche oder auch die Pflege. Ziel der Seniorenresidenz Weserbogen ist es, bei steigendem Pflegebedarf einen weiteren Umzug und somit einen Ortswechsel zu vermeiden. Die Servicewohnungen der Pflegeeinrichtung sind daher so konzipiert und mit ambulanter Versorgung ausgestattet, dass die umfassende Versorgung auch bei höchster Pflegestufe gewährleistet ist.

 

Die Vorteile des Wohnens mit Service im Überblick:

  • Selbstbestimmtes Leben und Gestaltung des Alltags bis ins hohe Alter
  • Eigener Wohnraum mit Privatsphäre
  • Der Service in den Bereichen Hauswirtschaft, Reinigung, Verpflegung und Pflege wird den ambulanten Dienst erbracht
  • Zusätzliche Unterstützung nach Wunsch frei wählbar
  • Betreut werden die Servicewohnungen durch den Convivo Ambulant Bremen

Informationen zur stationären Einrichtung:

Die Senioreneinrichtung ist das ideale Lebensangebot vor allem für Menschen mit einem akuten und höheren Unterstützungsbedarf. Denn gerade hierin liegt die Stärke der Seniorenresidenz, die eine zuverlässige und qualifizierte Rundum-Versorgung direkt ab Einzug bietet.

Der Umzug in eine solche Einrichtung ist zwar in der Regel ein großer Schritt, bringt aber vor allem bei höherem Pflegebedarf viele Vorteile mit sich und ist zugleich eine große Chance: Vieles wird einfacher. Putzen, Kochen, Waschen und die Pflege übernimmt das Personal der Einrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen den Bewohnerinnen und Bewohnern dabei, ihren Alltag zu strukturieren und auszufüllen. Angehörige werden in diesen Prozess integriert, was helfen kann, das Verhältnis der zu pflegenden Person zu ihrem sozialen und familiären Umfeld wieder zu verbessern.

 

Das Angebot der Rundum-Versorgung, in der alle wesentlichen Dinge organisiert und angeboten werden:

  • Regelmäßige Mahlzeiten
  • Hauswirtschaftliche Dienste wie Reinigung der Wäsche und Zimmer
  • Pflegerische Versorgung
  • Betreuungsangebote und gesellschaftliche Veranstaltungen

Die Pflegefachkräfte der Seniorenresidenz Weserbogen und weiteres Personal für die unterschiedlichen Fachbereiche stehen Tag und Nacht bereit und geben somit eine Sicherheit, die in den privaten vier Wänden nicht in diesem Umfang sichergestellt werden kann. Darüber hinaus bietet die Einrichtung mit der sogenannten Kurzzeitpflege die Möglichkeit für zeitlich befristete Aufenthalte.

 

Verhinderungs-/Urlaubspflege:

Die Verhinderungspflege ist für Pflegepersonen gedacht, die Angehörige zu Hause pflegen. Braucht die Pflegeperson eine Auszeit oder ist sie aus einem anderen Grund verhindert, springt eine Vertretungskraft der ambulanten Dienste des Anbieters für sie ein. Ob ein geplanter Urlaub oder eine akute Krankheit als Verhinderungsgrund auftreten, ist dabei unerheblich. Voraussetzung für die Gewährung der Ersatzpflege ist lediglich eine Verhinderung.

 

Die Einrichtung entlastet und unterstützt Bedürtige in der Form, dass Angehörige von zu pflegenden Personen zum Beispiel nach einem Erholungsurlaub wieder mit neuer Energie ihren Liebsten zur Seite stehen können. Nur so kann eine liebevolle und umfangreiche pflegerische Versorgung in den eigenen vier Wänden über einen möglichst langen Zeitraum aufrechterhalten werden.

 

Wird die Verhinderungspflege in den eigenen vier Wänden und nur stundenweise erbracht, wird das Pflegegeld nicht gekürzt.

 

Kurzzeitpflege:

Wird eine intensivere Pflege und Betreuung benötigt, die zu Hause nicht gewährleistet werden kann, bietet der Anbieter eine Kurzzeitpflege an. Die Kurzzeitpflege kann von Menschen beansprucht werden, die nur für eine kurze Zeit auf vollstationäre Pflege angewiesen sind. Sie unterstützt dabei in Situationen, in denen zum Beispiel die häusliche oder teilstationäre Pflege nicht ausreicht. In diesen Fällen bietet der Anbieter in seinen Seniorenhäusern und Seniorenresidenzen die Möglichkeit, für einen befristeten Zeitraum ein eigenes Zimmer zu beziehen.

 

Die Leistungen, die Sie dabei erhalten, sind für diese Zeit mit denen der umfassenden stationären Pflege identisch und umfassen folgende Pflegeleistungen und Dienstleistungen:

  • Die Grundpflege
  • Die medizinische Behandlungspflege
  • Die soziale Betreuung

Kurzzeitpflege eignet sich zum Beispiel zur Überbrückung, wenn eine Wohnung alters- und pflegegerecht umgebaut werden soll. In dieser Zeit können Kunden im Rahmen der Kurzzeitpflege in eine stationäre Einrichtung ziehen und werden dort umfassend betreut, bis zu Hause alle Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind. Zusätzlich bietet ein befristeter Aufenthalt eine gute Möglichkeit, sich mit einer stationären Einrichtung und dem Personal sowie anderen Bewohnern vertraut zu machen. Somit kann eine Entscheidung für einen Umzug in eine stationäre Einrichtung in aller Ruhe entschieden werden.

 

Stationäre Pflege:

Wer für einen pflegebedürftigen Angehörigen ein Zuhause in einer stationären Senioreneinrichtung sucht, hat möglicherweise zunächst Zweifel. Der Schritt fällt Ihnen sicher nicht leicht, denn niemand möchte seine Angehörigen "abschieben".. Aber: Ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung ist auch eine Chance. Vieles wird einfacher. Putzen, Kochen, Waschen und die Pflege übernimmt das Personal der Einrichtung.

 

Die vollstationäre Versorgung in einer stationären Einrichtung umfasst:

  • Die Pflege
  • Die medizinische Behandlungspflege
  • Die soziale Betreuung

Was ist, wenn zu Hause etwas passiert und keiner ist da?

Diese Frage beantwortet der Hausnotruf-Service. Rund um die Uhr steht Angeschlossenen auf Knopfdruck die Hilfe zur Verfügung, die benötigt wird. Ob Notfall oder sonstiger Hilferuf: Das Notsignal oder der Anruf geht sofort in der Zentrale ein, und der Anrufen wird mit qualifiziertem Fachpersonal verbunden. Je nach Bedarf wird sofort alles Nötige veranlasst. Der Hausnotruf bietet eine Sicherheit mit Netz und doppeltem Boden, damit ein selbstständiges Leben in Ihren eigenen vier Wänden genossen werden kann. Ob bei Notfällen oder Krankheit: Hilfe ist jederzeit per Knopfdruck verfügbar.

 

Einfache Bedienung des Hausnotrufs:

Die Bedienung der Anlage ist kinderleicht. Bei der Installation erfolgt eine individuelle Einführung und Erklärung, egal wie viel Zeit dafür benötigt wird. Selbstverständlich stehen die Pflegedienste der Einrichtung auch nach der Installation jederzeit beratend zur Seite.

 

Sichere Schlüsselhinterlegung für den Hausnotruf:

Damit jederzeit Zugang zur Wohnung gewährleistet ist, auch wenn man nicht in der Lage sein sollte,  die Tür selbstständig zu öffnen, kann ein Notschlüssel in der Notrufzentrale hinterlegen. So wird keine Zeit verloren, wenn es einmal schnell gehen muss. Bei vorhandenem Pflegegrad gibt es eine finanzielle Unterstützung durch die gesetzliche Pflegeversicherung.

 

Soziale Betreuung:

Betreuung heißt auch menschliche Nähe. Denn was wäre der Mensch ohne soziale Kontakte, ohne den persönlichen Ansprechpartner, der ihm mit Rat und Tat und als Freund stets zur Seite steht? So entstehen oft persönliche Beziehungen zwischen Mitarbeitern und Bewohnern. Aber auch den Kontakt zur Außenwelt, also zu Verwandten, Freunden und Bekannten sieht die Seniorenresidenz Weserbogen als besonders wichtig an. Unterstützen wird der persönliche Umgang mit Verwandten, Freunden und Bekannten. Die Einrichtung gibt Menschen mit körperlichen/ geistig-seelischen Einschränkungen (wie z. B. Demenz) die erforderliche Aufmerksamkeit, Geduld und Hilfestellung.

 

Verschiedene Betreuungsarten werden von der Abteilung Soziale Betreuung durchgeführt und dienen der Förderung des Gemeinschaftslebens im Pflegezentrum. Sie zielen darauf ab, die individuellen Bedürfnisse und eine möglichst große Selbstständigkeit der Bewohner zu erhalten.

 

Zu den Betreuungsangeboten der Einrichtung zählen u.a.:

  • Jahreszeitliche Feste, kulturelle Angebote und Geburtstagsfeiern
  • Spaziergänge
  • Basteln, backen, nähen, stricken, malen, gesellige Spiele, singen
  • Förderung der sozialen Kompetenz und der Kommunikation
  • Speziell entwickelte Spiele für Senioren, zur Förderung der Kontaktaufnahme
  • Individuelle Betreuung in den Bewohnerzimmern für bettlägerige Bewohner
  • Sitztanz- und Bewegungsgruppe (Sturzprophylaxe)
  • Musik- und Tanznachmittage
  • Hilfe und Beratung bei Zimmergestaltung/Dekoration
  • und vieles mehr

Öffentliches Café & Bistro:

Bewohner, Angehörige und Gäste gönnen sich in der Einrichtung eine kleine Auszeit gönnen und in gemütlicher Atmosphäre kalte und heiße Getränke wie auch Snacks und Süßspeisen. Kuchen und Torten sind dabei noch echte Handarbeit aus eigener Herstellung.

 

Öffnungszeiten: täglich von von 7.30 bis 9.00 Uhr und von 11.30 bis 17.30 Uhr

 

Angeboten werden Sitzmöglichkeiten für 20 Personen im Café und ca. 40 Personen auf der Außenterrasse, diese Räumlichkeiten sind auch für kleinere Veranstaltungen buchbar.


Seniorenresidenz Weserbogen: Anfahrt und Lage


ANZEIGE

Fünf gute Gründe für eine private Pflegezusatzversicherung

Ihre gesetzliche Pflegeversicherung trägt nur einen kleinen Teil der Kosten für ein Pflegeheim oder sonstige Pflegeleistungen

Nach schwerer Krankheit ein Pflegefall? Die gesetzlichen Leistungen reichen nicht aus!
Nach schwerer Krankheit ein Pflegefall? Die gesetzlichen Leistungen reichen nicht aus!

Wann ist ein Angehöriger Ihrer Familie überhaupt pflegebedürftig?

Von Pflegebedürftigkeit spricht man, wenn man sich im Alltag nicht mehr alleine versorgen kann und deshalb Hilfe bei alltäglichen Aufgaben benötigt, etwa beim Duschen oder Essen. Dabei ist es unwichtig, ob diese Hilfsbedürftigkeit durch körperliche, geistige oder psychische Beeinträchtigungen entsteht.

 

Einstufung in 5 Pflegegrade

Eine Einstufung mit einem Pflegegrad erhält, wer mindestens sechs Monate lang entsprechende Hilfe braucht. Für die dann benötigten Versicherungsleistungen stellen Sie einen Antrag bei der gesetzlichen Pflegekasse oder der privaten Pflegepflichtversicherung.

 

Prüfung und Feststellung durch den Medizinischen Dienst

Nun wird die Selbstständigkeit und Hilfsbedürftigkeit in sechs Bereichen geprüft. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) übernimmt dies im Auftrag der gesetzlichen Krankenkassen. Bewertet werden dabei Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, die Fähigkeit zur Selbstversorgung, der selbstständige Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen sowie die Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte. 

 

Auf Grundlage dieser medizinischen Einschätzung erfolgt dann die Einstufung in einen von fünf Pflegegraden (bis Ende 2016 gab es drei Pflegestufen, heute erfolgt die Einstufung in 5 Pflegegrade). Innerhalb eines Pflegegrads erhalten alle Versicherten gleiche Leistungen - abhängig von der Art der Versorgung. Dabei wird unterschieden, ob jemand zu Hause (ambulant) oder in einem Pflegeheim (stationär) versorgt wird.

 

Selbstbestimmung im Pflegefall

Wer zum Pflegefall wird, hat häufig den Wunsch, möglichst lange selbstbestimmt - am liebsten zu Hause in den eigenen vier Wänden - zu leben. Irgendwann stoßen Betroffene dann an ihre Grenzen. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung jedoch reichen in den meisten Fällen nicht aus.

Kosten der Pflege und Ihre Versorgungslüke ("offene Kosten")
Kosten der Pflege und Ihre Versorgungslüke ("offene Kosten")

Reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung?

Die gesetzliche Pflegepflichtversicherung zahlt nur einen Teil Ihrer Kosten. Die Pflege durch Fachkräfte ist teuer - aber sie stellt auch eine große Erleichterung für alle Angehörigen dar. Die Pflegepflichtversicherung zahlt allerdings nur einen Teil der aufkommenden Pflegekosten. Dieser Anteil hängt ab vom jeweiligen Pflegegrad und der Art der Pflege (ambulant oder stationär).

 

Für die restlichen Kosten müssen Sie selbst aufkommen! Hier springt die private Pflegezusatzversicherung der Allianz ein. Damit werden Sie wie auch Ihre Angehörigen nicht zusätzlich finanziell belastet. Ihre Rücklagen bleiben länger erhalten, für spätere Ausgaben oder als Erbe für diejenigen, die Ihnen am nächsten stehen.

 

Allianz PflegetagegeldBest

Die Allianz Pflegezusatzversicherung PflegetagegeldBest sichert Sie mit maßgeschneiderten Lösungen im Pflegefall ab. Diese können Sie bei wichtigen Ereignissen, auch ohne weitere Gesundheitsprüfung, nachträglich anpassen. 

 

Sie bekommen im Pflegefall ein Pflegetagegeld. Die Höhe hängt dabei ab vom gewählten Tagessatz, dem jeweiligen Pflegegrad und davon, ob Sie ambulant oder stationär gepflegt werden. Damit können Sie Ihre Versorgungslücke schließen. Kostet ein Platz im Pflegeheim beispielsweise 3.300 EUR monatlich, deckt die gesetzliche Pflegeversicherung ggfs. nur 1.775 EUR monatlich ab. Je nach gewählter Absicherung wird die finanzielle Lücke dann durch die private Pflegeversicherung der Allianz übernommen - und zwar unabhängig davon, wie lange die Pflege dauert.

In den Leistungen der Allianz Pflegezusatzversicherung sind unter anderem auch Service- und Assistance-Leistungen unseres Partners WDS.care enthalten. Damit erhalten Sie jederzeit eine persönliche Beratung oder Unterstützung bei der Suche eines Pflegedienstes oder Pflegeheimes innerhalb von 24 Stunden! Auch Ihre Angehörigen können diesen Service kostenlos nutzen.

Allianz Versicherungsagentur Jens Schmidt in Kattenturm

Beratung für Ihre Pflegeabsicherung
Beratung für Ihre Pflegeabsicherung
Allianz Jens Schmidt in Bremen-Kattenturm
Allianz Jens Schmidt in Bremen-Kattenturm
Barrierefreie Versicherungsagentur
Barrierefreie Versicherungsagentur

Kommen Sie zu einer unverbindlichen Beratung für Ihre persönliche Pflegeabsicherung in unsere Allianz Versicherungsagentur in Bremen-Kattenturm. Wir beraten Sie gerne bei einer netten Tasse Kaffee. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

 

Unser Versicherungsbüro ist übrigens barrierefrei und damit auch für ältere und behinderte Menschen gut zu erreichen. Wir wurden deshalb aufgenommen in das Verzeichnis "Bremen barrierefrei". Über die Aufnahme in dieses Verzeichnis, das strenge Anforderungen an alle aufgenommen Einrichtungen stellt, sind wir sehr stolz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Allianz Versicherung Jens Schmidt, Alfred-Faust-Str. 17 c, 28277 Bremen

Tel. 0421-83673100, Internet: www.allianz-jens-schmidt.de